Willkommen auf der Website von Männedorf Infrastruktur



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Projektierung

Übersicht
Mitarbeiter
Publikationen

Adresse: Saurenbachstrasse 6, 8708 Männedorf
Telefon: 044 921 67 07
Telefax: 044 921 67 08
E-Mail: infrastruktur@maennedorf.ch
 

Strukturiertes Infrastrukturmanagement

Bautätigkeit
Die Gemeinde Männedorf verzeichnet ein reges Wachstum. Mit der zunehmenden Bautätigkeit der letzten Jahre stieg auch der Bedarf nach Auf- und Ausbauarbeiten. Grundstücke müssen erschlossen, Kanalisationsstränge saniert, Strassen gebaut oder saniert sowie Flüsse und Bäche korrigiert werden.
Im Zusammenhang mit den verschiedenen Bautätigkeiten und Sanierungen werden die entsprechenden Pläne in der Infrastruktur nachgeführt. Ein Gemeinde-GIS ist derzeit im Aufbau.

Strassen, Kanalisation, Bachprojekte
Die Erschliessung von Bauvorhaben wie Strassen, Kanalisationen und Bachprojekten unterliegt der Aufgabe der Gemeinde. Die Rahmenbedingungen für die Realisierung solcher Projekte regeln das Strassen- sowie das Gewässerschutzgesetz. Die Koordination von entsprechenden Sanierungs- und Bauvorhaben ist eine amtliche Aufgabe, welche die Einhaltung des Rechtsweges erfordert. Schnittstelle zwischen Gemeinde und Kanton ist der Bereich Projektierung Infrastruktur. Sie koordiniert und überwacht sämtliche Sanierungs- und Bauprojekte für Ver- und Entsorgung, welche das Gemeindewesen betreffen.

Aufgabe
  • Gemeindestrategie Infrastruktur, Auftrag Leistungserbringung
  • Rechtliche Grundlagen
Die Bereitstellung öffentlicher Dienstleistungen beruht auf rechtlichen Grundlagen. Diese definieren den Auftrag, legen grundlegende Leistungsanforderungen fest, geben Vorschriften für die Finanzierung und teilen Verantwortlichkeiten zu. Die rechtlichen Grundlagen werden in unterschiedlichen Gesetzen, Verordnungen und Planungen festgelegt, z.B.:

  • Eidgenössische und kantonale Gewässerschutzgesetzgebung: Schutzzonen, Einleitbedingungen, betriebliche Anforderungen, Finanzierungsgrundsätze, Erschliessungs- und Anschlusspflicht, Ausbildungsanforderungen, Aufgabenzuteilungen etc.
  • Eidgenössische Lebensmittelgesetzgebung: Qualitätsanforderungen für Trinkwasser 
  • Kantonale Gemeindegesetze: Aufgabenzuteilung, Finanzierungsrichtlinien etc.
  • Kantonale Bau- und Strassengesetze: Bauzonen, Erschliessungspflicht, Ausbildungsanforderungen etc.
  • Kantonale Richt- und Sachpläne: Regionale und überregionale Planung, strategische Schwerpunkte etc.
Im Rahmen der konkreten Umsetzung besteht innerhalb der gesetzlichen Vorschriften ein Handlungsspielraum. Mit dem Handbuch "Infrastrukturmanagement" (Kommunale Infrastruktur, Ausgabe 2014) wird sichergestellt, dass der gesetzliche Auftrag erfüllt und die Handlungsspielräume gezielt genutzt werden.

Ziel

  • Strukturiertes Infrastrukturmanagement Männedorf (Abb. 1)
    • Erfüllung gesetzlicher Aufträge und Leistungserbringung gemässs Gemeinde-Infrastrukturstrategie
    • Planung, Projektierung, Realisierung und Betrieb
    • operatives Controlling und kontinuierliche Verbesserung der Infrastruktur
    • politisch-strategisches Controlling (z.B. Standort-Attraktivität)
  • Nachhaltige, kosteneffiziente Infrastruktur für die Gemeinde Männedorf und
    deren Einwohner
Inhalt

  • Strategische Planung, Erstellung und Werterhaltung der kommunalen Netzinfrastruktur
  • Infrastrukturmanagement, systematische und koordinierte Massnahmen, um die erforderliche Infrastruktur
  • zu identifizieren
    • zu erstellen
    • deren Zustand und Leistungsfähigkeit zu bestimmen
    • zugehörige Risiken zu ermitteln und notwendige Sanierungs- und Erneuerungsmassnahmen umzusetzen
    • deren definierte Leistungen über den gesamten Lebenszyklus zu erreichen
  • Die Infrastruktur möglichst kosteneffizient zu erhalten, zu steuern und zu betreiben
Was ist kommunalee Netzinfrastruktur?

  • Strassen, Wege und deren öffentliche Beleuchtung
  • Netze / Werk untertags
    • Abwasserentsorgung, Kanalisation
    • Wasserversorgung
    • Stromversorgung
  • Sonderbauwerke ARA, Pumpwerke, Regenrückhaltebecken etc.
  • Öffentliche Gewässer
Die kommunale Netzinfrastruktur stellt auch einen Wertbestand dar, welcher zu erhalten ist für nachfolgende Generationen.

Umsetzung

  • Strukturiertes Infrastrukturmanagement durch die Projektierung (Abb. 2)
  • In Zusammenarbeit mit den Fachprojektleitern, mittels Unterstützung durch externe Fachspezialisten und Planungsbüros
  • Strukturiertes Vorgehen der Projektierung
  • Planung der Netzentwicklung / Bewirtschaftung / Orts- und Regionalplanung
  • Leistungserhaltung basierend auf Gesamtstrategie, Budgetierung (Finanz- und Gebührenplanung), Massnahmenplanung - Koordination und Priorisierung
  • Verfeinerung nach spezifischen Netzen
  • Projektierung und Realisierung
Grundlagen sind die spezifischen Zustandsinventare:

Für Fragen im Zusammenhang mit Projektierungen im Gemeindegebiet Männedorf wenden Sie sich an unseren Leiter Projektierung, Herr Andreas Kindlimann, Telefon 044/921.67.82 oder per E-Mail an a.kindlimann@maennedorf.ch.