Willkommen auf der Website von Männedorf Infrastruktur



Sprungnavigation

Von hier aus k�nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Gebüsch-Rückschnitt im Frühjahr

Die Strassenmeisterei Strassendienst sorgt für eine optimale Nutzung der Verkehrs- und Fusswege. Die Räumungs- oder Reinigungsfahrzeuge der Gemeinde werden im Winter und Frühjahr bei ihrer Bewirtschaftung oft durch Gewächse behindert, die über die Grundstücksgrenzen hinausragen.

von Alexander Frei

Wenn im Frühjahr fast unbemerkt Hydranten zuwachsen, Laubwerk Strassenschilder verdeckt oder Blätter Strassenlampen verdunkeln, ist es an der Zeit für einen Rückschnitt von Büschen und Gehölz. Das gelegentliche Beschneiden von Bäumen und Sträuchern sorgt nicht nur für eine Verjüngung der Gewächse, es fördert auch die Fruchtentwicklung, die Blütenkraft und unterstützt die Verkehrssicherheit.

Vorgaben und Tipps
Die Kantonale Strassenabstandsverordnung (vgl. Internet-Links unten) macht dazu präzise Vorgaben. Gemäss dieser Verordnung sind die Grundeigentümer verpflichtet, Bäume und Sträucher regelmässig zu prüfen und auf die Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Wer sich unsicher ist, was beim Zurückstutzen von Pflanzen beachtet werden sollte, wendet sich am besten an den Strassendienst die Strassenwärter im Einsatz. Sie geben gerne Auskunft.

Beitrag zur Verkehrssicherheit
Der Gebüsch-Rückschnitt im Frühjahr ist ein wichtiger Beitrag zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Die Wirkung von Signalisationen, Strassenbeleuchtungen und der Zugang zu Sicherheitseinrichtungen erfordern eine freie Sicht. Eine freie Zufahrt benötigen auch die Unterhaltsfahrzeuge der Gemeinde, damit sie die Umgebung sauber halten können. Die Infrastruktur Männedorf dankt den Grundstückbesitzern für ihre Mithilfe.

Details zur kantonale Strassenabstandsverordnung sind ist zu finden auf: www.zhlex.zh.ch/Erlass.html?Open&Ordnr=700.4


 

Zurück zur Albenübersicht